Wie ist Ihre aktuelle Situation?
Welche Veränderungen sind für Ihren Betrieb eingetreten?
Welche Hygienemaßnahmen ergreifen Sie?
Wo brauchen Sie Unterstützung?

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitgliedsbetriebe,

 

wir informieren und beraten, wir erfahren im Einzelgespräch über ihre Sorgen und Nöte, und wir reden über die bestehenden Herausforderungen und die notwendigen Maßnahmen vor dem Hintergrund der Corona-Krise.

 

Allerdings haben wir keinen Überblick über das Geschehen in unseren Handwerksbetrieben? Wie ist deren aktuelle Situation? Welche konkreten Veränderungen sind gegenüber der Zeit vor Corona eingetreten? Welche Schutz- und Hygienemaßnahmen werden im Einzelnen ergriffen? Und wo besteht vielleicht ein Beratung-und Unterstützungsbedarf, von dem wir noch nicht wissen oder den wir noch nicht kennen?

 

Um auf alle diese Fragen Antworten bzw. ein Feedback zu erhalten, dürfen wir Sie bitten, an nachfolgender Umfrage teilzunehmen. Hierbei sichern wir Ihnen absolute Anonymität und Vertraulichkeit zu. Danke für Ihre Mitwirkung, danke für die investierte Zeit. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse finden sicher Eingang in unser Beratungsangebot sowie geplante Stellungnahmen gegenüber Medien, Banken, gesellschaftlichen und politischen Entscheidungsträgern.

 

Ihre Kreishandwerkerschaft Südpfalz-Deutsche Weinstraße

Contact Us


2. Wie hat sich die Corona-Krise bisher auf Ihre Geschäfts- und Auftragslage ausgewirkt?


3. Wieviel Prozent Ihres Geschäftsvolumens ist schon entfallen bzw. droht bis Ostern zu entfallen?


4. Wie ist Ihre derzeitige Liquiditätslage?


5. Wie lange reichen Ihre Rücklagen bei unveränderter Lage?


6. Wie bewerten Sie Ihre Chance, die Krise gut zu überstehen?


7. Ab welchem Zeitpunkt werden Sie vorausichtlich ganz oder teilweise auf Kurzarbeit zurückgreifen müssen?


8. Haben Sie schon Kurzarbeit angezeigt?


9. Gehen Ihre Mitarbeiter den Weg durch die Krise konstruktiv und unterstützend mit?